Juvenes Translatores – Das Gymnasium Bad Aibling war in diesem Jahr erneut dabei

Alle Jahre wieder Ende November veranstaltet die Europäische Kommission den Übersetzungswettbewerb Juvenes Translatores für Schülerinnen und Schüler der EU. Im Vordergrund steht die Bedeutung von Mehrsprachigkeit und sprachlicher Vielfalt in Europa, dabei wird den teilnehmenden jungen Menschen ein Einblick in den Beruf des Übersetzers gewährt. DerOnline-Wettbewerb findet EU-weit gleichzeitig statt und richtet sich ausschließlich an Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe.
Unsere Kandidatinnen und Kandidaten Louise Basler, Elisabeth Lederer, Caterina Ribeca, Christofer Taylor und Rebecca Schrank starteten am 25. November pünktlich um 10 Uhr ihre Arbeiten und übersetzten Texte aus dem Englischen bzw. Französischen ins Deutsche. Auf sprachliche Feinheiten und einem kreativen Umgang mit dem Ausgangs- und Zieltext wird besonders viel Wert gelegt. Die Texte haben sich inhaltlich passenderweise auf die Wichtigkeit des Zusammenhalts in Krisenzeiten bezogen. Sie handelten von den Themen Klimawandel und Pandemie aus der Perspektive junger Menschen.
Unter allen Teilnehmern werden nun bis Februar 2022 die 28 herausragendsten Übersetzungstalente ausgewählt und zur Preisverleihung nach Brüssel eingeladen. Wir drücken den fünf Aiblinger Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz fest die Daumen!