Informationen zur Nachprüfung

Die Nachprüfung orientiert sich in Form und Bewertung an den Schulaufgaben der jeweiligen Jahrgangsstufe. Dies bedeutet im Einzelnen:

Jahrgangsstufe 6 mit 8:

Form:

Die Nachprüfung sieht aus wie eine Schulaufgabe aus der jeweiligen Jahrgangsstufe (Zweiteilung in Übersetzungs- und Fragenteil; Gewichtung: 3 : 1). Der Fragenteil orientiert sich an den Übungsformen im entsprechenden Campus Heft "Training" (s.u.!).

Stoff:

Wortschatz und Grammatik werden schwerpunktmäßig aus der geprüften Jahrgangsstufe abgefragt, aber Grundkenntnisse ab der 6. Jahrgangsstufe werden vorausgesetzt.

Die Fragen zur antiken Kultur und ihrem Fortwirken (Fragenteil) beziehen sich auf die „fundamentum“-Kapitel des Lehrbuches der jeweiligen Jahrgangsstufe.

Zur Vorbereitung empfiehlt sich u.a.

Jahrgangsstufe 9:

Form:

Die Nachprüfung sieht aus wie eine Schulaufgabe aus der 9. Jahrgangsstufe (Zweiteilung in Übersetzungs- und Fragenteil; Gewichtung: 2 : 1). Der Übersetzungstext ist ein Originaltext von Caesar (hier eine Sammlung von Originaltexten, z.T. mit Übersetzungen): www.gottwein.de/Lat/caes/caes001.php)

Stoff:

Wortschatz und Grammatik werden schwerpunktmäßig aus der geprüften Jahrgangsstufe abgefragt, aber Grundkenntnisse ab der 6. Jahrgangsstufe werden vorausgesetzt.

Der Fragenteil bezieht sich im Bereich „antike Kultur und ihr Fortwirken“ auf das Grundwissen auf der Homepage.

Zur Vorbereitung empfiehlt sich u.a.

Durchsicht der Unterrichtsmaterialien des laufenden Schuljahres

Für alle weiteren Fragen wende Dich an Deine Lateinlehrerin bzw. Deinen Lateinlehrer!

Viel Erfolg bei Deiner Nachprüfung! Feliciter!