EINEN GUTEN START IN DAS NEUE SCHULJAHR

 

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften am Gymnasium Bad Aibling ein erfolgreiches und entspanntes Schuljahr 2016/17.
 
Ein besonderer Gruß gilt unseren 126 Neuzugängen in der Jahrgangsstufe 5 – „Herzlich willkommen“ bei uns!

Einschreibung zum Wahl- und Zusatzunterricht

Der Wahl- und Zusatzunterricht am GBA steht nun online! Unter Schule/Angebote/Zusatzunterricht finden Sie eine Übersicht der möglichen Kurse. Schüler können sich in die Listen, die in der Aula aushängen, bis zum Donnerstag, dem 22.09.2016 eintragen.
Der Wahl- und Zusatzunterricht findet ab Montag, dem 26.09.2016 statt. Um rege Teilnahme an den Kursen wird gebeten! Um die Kursangebote einsehen zu können, müssen Sie sich zuerst an der Homepage anmelden. Das Einloggen ist aus datenschutzrechtlichen Vorgaben zwingend notwenig, wir bitten um Verständnis!

Hier geht's zur Übersicht!

Neues VHS Angebot für Schüler

Die VHS Bad Aibling bietet wieder neue Kurse für das Wintersemester an. Diese Angebote richten sich speziell an Jugendliche. Hier gehts zur Übersicht:

Angebote Wintersemester VHS

vhs-Kurse für Jugendliche
Info und Anmeldung
vhs Bad Aibling e.V.; Heubergstr. 2; 83043 Bad Aibling
Tel. 08061 4444 + 3111;
Fax 08061 36871
E-Mail: info@vhs-bad-aibling.de
www.vhs-bad-aibling.de
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 8:30 – 12:30 Uhr, Mi 15:00 – 18:00 Uhr

Stabi - Kennen Sie dieses Akronym?

Im Rahmen des Q11 W-Seminars „Kosmetik“ sind die 16 Schülerinnen und Schüler von Frau Sandners Kurs in die "Stabi" (ein Akronym des Wortes Staatsbibliothek) nach München gefahren. Das W-Seminar hat das Ziel, eine wissenschaftliche Arbeit zu schreiben, daher ist die Recherche und Sammlung von Fachliteratur von besonderer Bedeutung. Die „Stabi“ bietet spezielle Führungen für Schüler der Oberstufe an. Dabei wurden sowohl die Geschichte als auch der Bestand des Hauses erläutert und in einem Überblick die Nutzung des Online-Katalogs sowie der elektronischen Zeitschriften und Datenbanken erklärt. Am Ende erhielten alle Kursteilnehmer einen Benutzerausweis der Staatsbibliothek und sind nun gewappnet für die Seminararbeit!


Auszeichnung für das Gymnasium Bad Aibling

Seit letztem Donnerstag dürfen sich weitere 37 Schule aus Bayern für die nächsten drei Jahre "MINT-freundliche Schule" nennen. Dazu zählt auch das Gymnasium Bad Aibling, das für seine MINT-Schwerpunktsetzung und damit besondere Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik durch Ministerialdirektor Herbert Püls in Freising geehrt wurde. Im Namen des bayerischen Kultusministers, Dr. Ludwig Spaenle, überreichte der Amtschef des Kultusministeriums den Vertretern des Gymnasiums Bad Aibling (Studienrat Alexander Bichler für die naturwissenschaftlichen Fächer, Nadine Laböck für den Elternbeirat, Schülersprecher Lukas Anzinger und Schulleiter Michael Beer) die Auszeichnung. Insgesamt gibt es in Bayern somit über 200 MINT-freundliche Schulen. Die Ehrung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz KMK.

Neuer Elternbeirat gewählt

Am 20.10.2016 erfolgte die Wahl des Elternbeirates für die kommenden beiden Schuljahre. Gewählt wurden: Nadine Laböck, Silke Hertrich, Roland Reuter, Susi Hohmann, Michael Liegl, Christoph Jaskolla, Peter Freund, Nicole Reißmeier, Nicole Bamberg, Barbara Eckel, Georg Sentgerath und Gabriele Büth.
Als Nachrücker wurden gewählt: Rene Grieger, Mohammad Ibrahimi, Bernd Dreyer und Christiane Weiß. Allen Gewählten einen herzlichen Glückwunsch – und mögen sie viel Freude und Erfolg bei ihrer Tätigkeit haben.  Ein Foto folgt nach der konstituierenden Sitzung des neuen Elternbeirates.
Ein herzlicher Dank geht an engagierten Eltern, die sich an der Wahl beteiligt haben!

Unser Erasmus+ Aufenthalt in Lissabon vom 09.10.-15.10.2016

Lissabon  - Tag 1

Am ersten Tag treffen sich alle Schüler aus der Türkei, Frankreich, Italien, Ungarn, Portugal und Deutschland pünktlich um 9 Uhr in der Schulbibliothek, um zu erfahren, was wir in der kommenden Woche erleben werden. Die Lehrer der verschiedenen Länder setzen sich an einen Konferenztisch und halten ihre Ansprachen. Mit dabei ist unser Schulleiter Herr Beer, der selbstbewusst seine Ansprache hält. Er zeigt einen tollen Auftritt und endet mit den motivierenden Worten „Die Jugend ist die Zukunft!“ Er bedankt sich bei den portugiesischen Lehrern und übergibt ein traditionell bayrisches Geschenk. Die Schüler sind beeindruckt von unserem sympathischen Schulleiter und sind außer Rand und Band.

Dann werden die Schüler in sechs international gemischte Gruppen aufgeteilt, damit sie sich kennenlernen. Außerdem arbeiten sie an einer Powerpoint-Präsentation, die sich mit dem Asylverfahren in den einzelnen Ländern beschäftigt. Danach geht es ins Freie und portugiesische Schüler zeigen spontan einen Afro-Tanz. Ein Paradebeispiel für Integration, da auch einheimische Anwesende mittanzen. Auch unsere Mitschülerin Franziska zeigt uns paar Moves! Nun dürfen die männlichen Gäste beweisen, was sie fußballerisch drauf haben. Es findet ein Spiel zwischen Lehrern und Schülern statt. Nach dem Sieg der Lehrer werden wir in der Schulkantine von der „Kochklasse“ der Schule mit einheimischen Spezialitäten verwöhnt. Die Schülerbedienungen werden extrem respektvoll behandelt. Im Anschluss gibt es einen Vortrag über die Migranten in Portugal. Über 120 verschiedene Nationalitäten sind derzeit eingebürgert. Fazit des Vortrags: Das Wichtigste bei der  Integration ist die Erlernung der Sprache! (Tolga

Lissabon  - Tag 2

An unserem zweiten Tag in Lissabon haben wir uns um halb 10 an der Schule getroffen. Von dort aus sind wir mit dem Bus nach Vila Franca da Xira, eine kleine portugiesische Stadt, gefahren. Als erstes wurden wir hier im Stadtmuseum begrüßt und sind dann weiter ins „museo do neo realismo“ gegangen. Nachdem wir dort eine etwas zu lange und ziemlich langweilige Führung hinter uns gebracht hatten, ging es auch schon weiter in die Stadtbücherei. Vom fünften Stock aus hatte man einen sehr schönen Ausblick auf die Stadt und den Rio Tajo. Mit dem Bus ging es dann weiter in den „Parque das Nacoes“. Hier bekamen wir alle ein Lunchpaket und durften dann für zwei Stunden selbst die Gegend am Fluss und das naheliegende Shoppingcenter erkunden. Um halb vier war unsere Tour dann zu Ende und wir sind zur Schule zurück gefahren. Hier wurde dann nochmal in den gleichen Gruppen wie am Montag an verschiedenen Themen zur Migration gearbeitet. Um fünf Uhr haben wir die Arbeit dann beendet und den Rest des Tages in unseren Gastfamilien verbracht. (Lisa)

Lissabon  - Tag 3

Heute besuchten wir den Turm von Belem und erhielten eine kurze Einführung in dessen Geschichte. Anschließend ging es bei strömendem Regen weiter in das Museum of Archaeology, in dem wir einen Vortrag mit dem Titel „The history of humanity ist he history of migrations“ hörten, in dem es um die Ursprünge der Migration und deren Nachweisbarkeit ging.

Daraufhin fuhren wir in eine Moschee, besichtigten diese und führten eine angeregte Diskussion über den Islam, dessen Grundwerte und seine Verankerung in der portugiesischen Bevölkerung. Außerdem erhielten wir dort ein typisch orientalisches Essen. Leider war danach keine Zeit mehr, um das sogenannte „multikulturelle Zentrum“ ausgiebig zu erkunden, doch dafür genossen wir afrikanische Tänze von Frauen aus den Kapverden. Anschließend wurden wir für das nationale portugiesische Fernsehen interviewt und durften alle die leckeren Pasteten aus Belem probieren – eine Spezialität. (Franzi)

Lissabon – Tag 4

Am vierten Tag hatten wir am Vormittag die Möglichkeit, an einem Surf- Workshop teilzunehmen. Hier wurden uns Grundtechniken gezeigt und es konnten erste Surferfahrungen im Wasser gemacht werden. Trotz des kalten Wetters kam der Workshop sehr gut an.
Während des anschließenden Picknicks am Strand, konnten wir uns noch mit den Schülern aus den anderen Ländern austauschen.
Nachmittags besuchten wir die Stadt Sintra und Quinta da Regaleira, ein ehemaliges Privathaus, das von einem Kunstliebhaber grandios gestaltet wurde. Heute ist es UNESCO Wektkulturerbe. Hier hatten wir zwei Stunden Zeit, das Schloss und die Umgebung eigenständig zu erkunden. In kleineren, teilweise internationalen Gruppen besichtigten wir dort kleinere Höhlen, Türme und Gärten, die sich um das Schloss befanden.
Nach einem kleinen Stop an den Souvenirshops machten wir uns auf den Weg nach Hause und hatten den restlichen Abend noch zur freien Verfügung. (Jessica)

Lissabon - Tag 5

Wie immer beginnt auch unser letzter Tag in Lissabon mit einer Verspätung des ersten Programmpunktes, dafür aber mit Sonnenschein. Wir fahren in das Stadtviertel Quinta do Mocho, um dort das „Open Air museum of urban art“ anzuschauen.

Zahlreiche Wohnblock sind nach ihrer Sanierung 2014 an den Wänden mit insgesamt 51 riesigen Graffitis oder Malereien in den verschiedensten Stilrichtungen bemalt. Wir sind wahnsinnig beeindruckt von der Größe, Schönheit und Symbolkraft der Kunstwerke, die im Kontrast zu diesem sehr armen, und früher auch kriminellen, Viertel stehen.

Nach unserer Rückkehr werden wir wieder mit einem sehr leckeren Mittagessen, der „Koch-Klasse“  der gastgebenden Schule, verwöhnt.

Nachmittags halten die verschiedenen Gastschulen ihre interessanten Abschlusspräsentationen in der Bibliothek.

Im Anschluss gibt es in der Mensa noch einmal ein tolles Dessertbuffet. Wir nutzen die Gelegenheit, um uns von den anderen Teilnehmern zu verabschieden. Wir tanzen, schießen Erinnerungsfotos, tauschen Adressen aus und zum Abschied fließen auch Tränen.

Nun geht eine wunderschöne Zeit mit vielen positiven Eindrücken in Lissabon zu Ende. Alle teilnehmenden Schüler spüren den Grundgedanken Europas  und wir verstehen uns als „Eine europäische Gemeinschaft“ (Laura)

Steinzeittag 2016 – Geschichte zum Anfassen

Am Dienstag, den 18. Oktober 2016kommt wieder unser „Steinzeitmensch“ Herr Breinl zu unseren Sechstklässlern an die Schule. Herr Breinl ist experimenteller Archäologe und Grabungstechniker am Landesamt für Denkmalpflege in Regensburg.
Vormittags wird er immer für zwei Klassen einen Vortrag mit Vorführung zum Leben in der Steinzeit halten und jeweils im Anschluss wird gebastelt wie in der Steinzeit. Je nach Interesse können die Schülerinnen und Schüler dann Dinge wie beispielsweise einen Steinzeitbohrer oder Muschelschmuck anfertigen.
Wir freuen uns auf eine sicherlich gelungene Reise in die Steinzeit!

Schülersprecher und Verbindungslehrer gewählt

Im Rahmen einer Klassensprecherversammlung erfolgte am 30. September 2016 die Wahl der Verbindungslehrer und der Schülersprecher.
Verbindungslehrer sind auch in diesem Jahr Herr Bichler (links) für die Unter- und Mittelstufe sowie Herr Maul (rechts) für die Oberstufe. Zu Schülersprechern gewählt wurden (von links) Katharina Thurow, Klasse 9 d, Lukas Anzinger, Q 11, sowie Magdalena Böhm, Klasse 10 a.
Wir wünschen allen Gewählten viel Freude und Erfolg bei ihrer Tätigkeit. 

Vorlesewettbewerb 2016

„91 Prozent der Kinder in Deutschland gefällt es gut, wenn ihnen vorgelesen wird.“

Welch ein Glück für alle Sechstklässler am Gymnasium Bad Aibling am bundesweiten Vorlesetag am 18. November – denn zehn Schülerinnen und Schüler aus allen 6. Klassen des GBA stellten ihr Vorlese-Können unter Beweis und lasen ihren Mitschülern drei Schulstunden lang aus ihren Lieblingsbüchern vor. Dabei konnten die Zuhörer Textpassagen aus Klassikern wie „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ lauschen, ebenso wie Ausschnitten aus aktuellen Jugendbüchern, u.a. „Skulduggery Pleasant“ oder „Hier kommt Lola“. Welch ein Glück also für die Zuhörer, denen ein gelungener Querschnitt durch die Jugendliteratur geboten wurde, aber vor allem auch für die Vorleser(innen), die die Herausforderung, ihr Lieblingsbuch vor einem so großen Publikum zu präsentieren, bravourös gemeistert haben. Professionell, abwechslungsreich und akzentuiert betont trugen sie sowohl die ihnen bekannten Textpassagen aus ihren Büchern als auch die kurzen Ausschnitte aus dem ihnen unbekannten Text „Das Unkrautland“, dem so genannten Fremdtext, vor. Für alle im Publikum, für ihre Mitschüler, aber auch für ihre Lehrer sowie für die Jury, bestehend aus Frau Hohmann (Vertreterin des Elternbeirats), Frau Pronath (Fachbetreuerin Deutsch) und Madita Kleinmanns (Vorjahressiegerin des Schulentscheids), war es ein Vergnügen, den Vorleserinnen und Vorlesern zu lauschen. Am meisten überzeugen konnte Nele Grund genannt Feist (Klasse 6g), die den Schulsieg für sich verbuchen konnte, gefolgt von Rebekka Spinner (Klasse 6b) und Danielle Bartl (Klasse 6c), die auf den Plätzen zwei und drei landeten. Alle drei erhielten einen Bücher-Gutschein im Wert von 30€, dankenswerterweise zur Verfügung gestellt vom Elternbeirat. Aber auch alle weiteren Teilnehmer, die den Sprung aufs Podium oft nur ganz knapp nicht geschafft haben, gingen nicht leer aus, sondern konnten sich jeweils über ein Buchgeschenk freuen, ermöglicht von der Buchhandlung LIBRANO. Der Vorlesewettbewerb hat wieder Lust auf Lesen gemacht – unabhängig davon ob aufs Vorlesen oder Selberlesen! Die Siegerin Nele Grund genannt Feist wird nun die Schule beim Kreisentscheid vertreten – hierfür wünschen wir ihr viel Erfolg!

 

„Der neue Elternbeirat“

Neugewähltes Schulparlament, 1. Sitzung am 22.11.

Neurosenheimer in Bad Aibling

 

Konzert der Neurosenheimer am Freitag, dem 11.11.16

Im Rahmen der Literaturtage geben die Neurosenheimer ein Konzert am Gymnasium Bad Aibling.
Die Neurosenheimer - mal als lustige Weibertruppe mit Tubamann, mal als Multiinstrumentalisten bezeichnet - singen und spielen unerschrocken ihre eigenen bayerischen Lieder. Dabei begleiten sie sich selbst mit zahlreichen Instrumenten - teils bekannt, teils ungewöhnlich. So wird schon mal die Stadt Rosenheim, nach einem Vorspiel mit zwei tibetischen Nasenflöten, von einer ganz anderen Seite betrachtet oder das Lied vom skeptischen Oberbayern Sepp mit dem Rhythmus einer afrikanischen Trommel unterlegt.
Die Lieder handeln von Rosenheim, vom Leben in Bayern und von den Neurosen der Neurosenheimer und ihrer Mitmenschen. Viele ihrer Stücke bringen einen zum Lachen oder versetzen den Zuhörer in einen angenehmen Schmunzelstatus, andere Stücke regen zum Nachdenken an. Ihre Musik passt in keine Schublade. Sie spielen weder herkömmliche Volksmusik, noch machen sie übliches Kabarett - es ist einfach WAS BESONDERES!
Das Konzert findet in der Aula des Gymnasiums Bad Aibling statt und beginnt um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Karten sind in der Buchhandlung Librano und im Sekretariat des Gymnasiums erhältlich.

„Lesen stärkt die Seele.“

„Lesen stärkt die Seele“ wusste schon Voltaire und auch am Gymnasium Bad Aibling spielt die Leseförderung jedes Jahr eine besonders große Rolle: bei den Literaturtagen.
Auch dieses Jahr kommen wieder einige Autoren an das Gymnasium und lesen aus Werken ganz unterschiedlicher Genres. Am Dienstagnachmittag liest Stefan Seitz aus seinem Buch „Unkrautland“, in dem sich viele Geheimnisse und Rätsel für jüngere Leser finden.
Am Mittwoch präsentiert der Slam Poet Alexander Burkhard eine ganz moderne Form der Poesie und am Abend bei der Lesung von Su Turhan kommen alle Krimifans auf ihre Kosten.
Der Donnerstag steht unter dem Motto „Respekt“: Elke Reichart stellt ihre Sammlung von Interviews zu diesem Thema vor und am Abend kann man den Schülern des Gymnasiums Respekt zollen. Sie stellen am „Dichter-dran-Abend“ ihre eigenen Werke vor.
Am Freitagabend bringen die „Neurosenheimer“ das Publikum mit ihren Texten zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, die ihre Seele stärken möchten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://literaturtage.bad-aibling.de/programm.html

Es weihnachtet sehr…

…egal ob in der Aula mit dem wunderschönen Christbaum von der SMV und Herrn Litt, im Lehrerzimmer mit weihnachtlichem Tischschmuck, im Chemiesaal mit einem etwas anderen Christbaum oder in einigen Klassenzimmern mit Deko und Adventskalendern: unsere Schule ist in Adventsstimmung! Wir wünschen allen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern Durchhaltevermögen für die letzten Tage vor Weihnachten und trotzdem eine besinnliche und staade Vorweihnachtszeit!

Einladung Adventskonzert

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

auch dieses Jahr laden wir wieder ein zum festlichen Adventskonzert in der Kirche St. Georg am 15.12.2016 um 19 Uhr. Zahlreiche Ensembles unserer Schule (Orchester, Chöre, Schulband, Bläserensemble) und Solisten musizieren und singen adventliche Lieder und Weisen. Die Fachschaft Musik und alle Aktiven freuen sich auf Ihr/Euer Kommen!

23.1.2017: Im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft


Seit einigen Jahren wird am Gymnasium Bad Aibling alljährlich im Januar gefeiert. Der Anlass: Die ganze Schulgemeinschaft erinnert an den Tag, an dem vor nunmehr 54 Jahren der französische Staatspräsident Charles de Gaulle und der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer im Pariser Elysée-Palast den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag unterzeichneten.Mit großer Begeisterung verliehen die Schülerinnen und Schüler auch dieses Jahr unserer Aula einen feierlichen Rahmen: zahlreiche Informationstafeln beleuchteten die Entwicklung der deutsch-französischen Beziehungen seit den Anfängen unter Karl dem Großen, stellten die Rolle beider Staaten in Europa dar, zeigten verschiedene Aspekte von Paris wie auch der überseeischen Gebiete Frankreichs und berichteten vom letztjährigen Schüleraustausch mit Dol-de-Bretagne und einem Besuch in Strasbourg.
Bei Klängen einer modernen Version der Marseilleise konnte man eine Vielzahl französischer Spezialitäten genießen, die von den Französischklassen mit großen Eifer zu Hause vorbereitet worden waren: frisch gebackene Crêpes, leckere Tartes und herzhafte Brotaufstriche – für jeden Geschmack war etwas dabei. Daneben luden Quizfragen dazu ein, sein Wissen über Frankreich unter Beweis zu stellen. Viele Schülerinnen und Schüler zeigten auch mit Freundschaftsbändern in den Nationalfarben Frankreichs ihre feste Verbundenheit mit unserem Nachbarvolk.
Vive l’amitié franco-allemande!


 

Wanderausstellung der Weißen Rose Stiftung e.V.

„Jeder Einzelne trägt die ganze Verantwortung. Für uns aber ist es Pflicht, dem Zweifel zu begegnen und irgendwann eine eindeutige Richtung einzuschlagen.“
Willi Graf an seine Schwester Anneliese, 6. Juni 1942

Seit dem 31. März 2014 trägt das Gymnasium Bad Aibling offiziell die Auszeichnung einer Schule ohne Rassismus, einer Schule mit Courage. Doch auch schon weit vor dieser Auszeichnung schmückte die zentrale Säule in der Aula lange Zeit ein Bild der Geschwister Scholl, das SchülerInnen im Rahmen eines Kunstprojektes als ein Motiv gewählt haben, das eben diesem Geist entspricht. Denn wer von Courage spricht, kommt nicht vorbei an den Mitgliedern der Weißen Rose, am Widerstand gegen den Nationalsozialismus.
Wir freuen uns deshalb sehr, dass vom 9. bis zum 27. Januar die Wanderausstellung der Weißen Rose Stiftung e.V. am Gymnasium Bad Aibling zu sehen sein wird und hoffen, dass möglichst viele SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und alle Interessierten diese Ausstellung besuchen werden. Denn es ist wichtig, sich derer zu erinnern, die in Zeiten größter Unmenschlichkeit die Menschlichkeit hochhielten.

Allzu schnell ist vergessen, was Ziel der damaligen Widerstandsbewegung war. Ein Kampf um Gedankenfreiheit, freie Meinungsäußerung, Freiheit der Lebensgestaltung, Toleranz und Wahrung der Menschenrechte.“
Eugen Grimminger an Thorsten Müller, 1971

Tag der deutsch-französischen Freundschaft 2017

Am Montag, dem 23. Januar laden die Französischklassen in der Pause die ganze Schulgemeinschaft zum Tag der deutsch-französischen Freundschaft ein. Anlass für diesen besonderen Tag ist der Freundschaftsvertrag, mit dem am 22. Januar 1963 Konrad Adenauer und Charles de Gaulle die jahrhundertealte Feindschaft zwischen beiden Ländern beendeten.
Unsere Schülerinnen und Schüler stellen in der Aula auf Schautafeln Themen dar, die beide Länder betreffen, berichten von ihren Besuchen in Frankreich und bieten zur Stärkung verschiedene französische Spezialitäten an. In der Mensa wird das Mittagessen nach französischen Originalrezepten zubereitet.
Die Französischklassen und die Fachschaft Französisch laden herzlich zum Mitfeiern ein!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und den Lehrkräften einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!

1.Platz Ski alpin geht an das GBA!

Die Skischulmannschaft hat am 24.01.2017 den Kreismeistertitel im Wettkampf 'Jugend trainiert für Olympia' in der Klasse Jungen IV an das Gymnasium Bad Aibling geholt und sich damit für die Oberbayerische Meisterschaft qualifiziert!
Marinus Hohmann, Chris Taylor, Andreas Weiß und Sebastian Weiß sind die Schüler, denen die Ehre gebührt.
Als völlige Neulinge im Schulwettkampf konnten Sie unter der Leitung von StR Maximilian Kaufmann das beste Ergebnis von sieben teilnehmenden Mannschafte erzielen und dabei unter anderem das Finsterwalder Gymnasium aus Rosenheim, das durch seinen Sportzweig ab der fünften Klasse viele Kadersportler (nicht nur Skifahrer) in Ihrer Laufbahn enorm fördert, in die Schranken weisen und sich den Sieg sichern.
Wir drücken den Athleten für den nächsten Wettkampf die Daumen und wünschen viel Erfolg!

FranceMobil besucht das GBA

Das FranceMobil ist wieder on Tour: Seit September 2016 fahren im Auftrag des Deutsch-Französischen Jugendwerks und des Institut français Deutschland zwölf französische Lektorinnen und Lektoren mit ihren bunten Kangoos ein Jahr lang durchs Land, um spielerisch an Schulen Interesse für die französische Sprache und Kultur zu wecken und den Schülerinnen und Schülern ein zeitgemäßes Frankreichbild zu vermitteln.
Unser Gymnasium, das einen besonderen Wert auf die intensive Pflege der Zusammenarbeit mit französischen Partnerschulen legt, konnte erneut eine Lektorin von FranceMobil für einen Informationstag gewinnen: Amélie Gaime wird am 8.2.2017 am Gymnasium Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen die französische Sprache und Kultur nahe bringen. Die Kinder freuen sich schon auf einen abwechslungsreichen Vormittag!

Die neuen Kurse der VHS Bad Aibling sind da! Hier gehts zu den speziellen Angeboten für Schüler: Kursangebot Frühjahr 2017

Einladung zum Einweihungskonzert

Unser neuer Flügel sollte eingeweiht werden. Doch die Mühlen der Bürokratie sind manchmal holprig und langsam: die Lieferung unseres neuen Flügels verzögert sich voraussichtlich bis Oktober. Das soll uns aber nicht daran hindern, unsere Abiturienten ein letztes Mal im kleinen Rahmen zu hören!
Aus diesem Grund veranstalten wir am Sonntag, dem 2.4.2017, um 19.00 Uhr ein Konzert im Foyer der Musiksäle (3. Stock). Es musizieren Schüler der Q11 und Q12.

Latein zum Be-Greifen!

 

Am 18. Lateinertag — Dies Latinus bastelten unsere „Lateiner“ der 7. Klassen Schreibtafeln, töpferten Terra Sigillata Geschirr, gestalteten ein Mosaik, kochten und speisten nach römischen Rezepten, erprobten antike Spiele, entwarfen lateinische Wandgemälde und machten sich auf zu einer Zeitreise in das antike Rom. Für die höheren Klassen gab es einen wissenschaftlichen Vortrag über Caesars Gallischen Krieg - "Fake News aus Gallien", von Professor Markus Schauer, Universität Bamberg. Da wurde so manches begriffen!?

Hockey-Workshop am 13.03. mit Manuel Kofler

Italienisch Austausch 2017

„Benvenuti a Bad Aibling“ hieß es vor den Osterferien für 26 Schüler des Liceo Giuseppe Mazzini aus La Spezia. Der Italienaustausch, der mittlerweile auf eine 26-jährige Geschichte zurückblicken kann, ermöglichte es den Gästen aus Italien nicht nur die Sehenswürdigkeiten der Umgebung zu entdecken und die bayerische Kultur kennenzulernen, sondern legte auch den Grundstein für zahlreiche Freundschaften, die sicherlich Bestand haben werden. Gespannt erwartet unsere Austauschgruppe den Gegenbesuch zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 und freut sich auf ein Wiedersehen mit ihren „Spezzini“ in „Bella Italia“.

Informationsabend zum Übertritt ans Gymnasium

Am Montag, 20. März 2017, findet um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung für alle Eltern, die planen, ihr Kind ans Gymnasium zu schicken, statt.
Schwerpunkte des Abends sind:

  • Darstellung des Schulprofils
  • Maßnahmen des Gymnasiums Bad Aibling, um mögliche Probleme beim Übertritt aufzufangen
  • Unsere "Forscherklasse"
  • Unsere Theaterklasse
  • Unsere Betreuungsangebote am Nachmittag

Wir freuen uns ganz besonders, wenn uns auch an diesem Abend viele Grundschülerinnen und Schüler besuchen, für die wir abwechslungsreiche Einblicke in unseren Unterricht haben. Im Rahmen des spannenden und vielseitigen Betreuungsprogramms werden zum Beispiel Stationen mit dem Thema "Der etwas andere Abenteuerparcours", "Akrobatik für Anfänger", "Forschen wie die Großen", "Mein erstes italienisches Lied", "Wie programmiere ich meinen ersten Roboter?", "Faszination Altes Rom" und "Welcome to the English speaking World" für die mitgekommenen Kinder angeboten.

Erasmus+ Woche am Gym BA ein voller Erfolg

Unsere sechs Partnerschulen (Türkei, Ungarn, Irland, Frankreich, Italien, Portugal) waren mit 34 Schülern und 15 Lehrern vom 14.05. - 20.05.2017 zu Gast bei uns am Gymnasium Bad Aibling. Diese Woche beendete unser gemeinsames zweijähriges Erasmus+ Projekt "Colours of Europe - Migration and its cultural effects on Europe".
Den Auftakt bildete eine festliche Veranstaltung am Montag und ein Empfang im Rathaus. Am folgenden Tag besuchten die Delegationen München und machten dort Stadtführungen mit den Themen „Multikulturelles München" und „Historisches München". Am Mittwoch fuhren unsere Gäste mit ihren deutschen Partnern auf den Wendelstein und besuchten anschließend das Markus Wasmeier Museum. Der nächste Tag gab den Gästen und Teilen des Mittelstufenchores die Möglichkeit an einem integrativen Musik Workshop teilzunehmen. Abends wurde das Ergebnis als Auftakt des Schulkonzerts einem begeisterten Publikum präsentiert. Am Freitag bekamen unsere Gäste noch einen bayerischen Tanzkurs und unterstützten den Europatag der 7. Klassen mit landestypischen Einlagen. Abends erfreuten sich die Gastfamilien und ihre Gastschüler an einem interkulturellen Fest mit Speisen aller Partnerländer. Sowohl Schüler als auch die Koordinatoren des Projektes konnten am Abschied nicht umhin die eine oder andere Träne zu verlieren. Die zwei Arbeitsjahre haben uns viele neue Freundschaften geschenkt.

Endlich ist es soweit - wir, das Gymnasium Bad Aibling, als koordinierende Schule des Erasmus+ Projekts "Colours of Europe" - Migration and its cultural effects on Europe dürfen Delegationen unserer Partnerschulen aus Irland, Frankreich, Ungarn, Türkei, Portugal und Italien in der Woche vom 14.05. - 20.05.2017 bei uns willkommen heißen. Nach zwei Jahren gemeinsamer Arbeit werden nun die Ergebnisse am Montag, den 15.05.2017 nach der Pause bei einem festlichen Empfang vorgestellt. Ehrengäste, wie Herr Landtagsabgeordneter Lederer, Herr Bürgermeister Schwaller, Frau Dr. Scherbaum vom KM, Frau Kleeblatt vom Aiblinger Kreis MIGRATION und die Schulleitungen unserer Nachbarschule werden anwesend sein. Auch das lokale Fernsehen sowie das OVB sind an diesem Tag an unserer Schule, um über den Festakt und das Projekt berichten zu können.
Wir freuen uns auf eine ereignisreiche Woche!

Nur wer liest, kann auch verstehen

Die Klasse 5c besucht zum Welttag des Buches die Buchhandlung „Librano“

Rund 850 000 Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Jahrgangsstufe erhielten bundesweit anlässlich des Welttags des Buches am 23. April einen Gutschein für das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“. 31 davon machten sich im Rahmen des Deutschunterrichts am Donnerstag, dem 27. April 2017, vom Klassenzimmer der 5c aus auf den Weg zur Buchhandlung „Librano“, um die spannende Lektüre in Empfang zu nehmen. Erwartet wurden sie dort von Michael Braun, dem Inhaber sowie ausgesprochenen Bücherfachmann, der die Klasse über die Hintergründe des weltweiten Feiertags für das Lesen informierte, Einblicke in die Arbeit in einer Buchhandlung gab und zahlreiche Fragen beantwortete. Und bevor aus zwei der neuesten Jugendromane eine Kostprobe vorgelesen wurde und dann alle noch etwas in den Büchern stöbern konnten, musste in der Vielzahl von Regalen ein ausgewählter Buchtitel gefunden werden – der Fünf-Euro-Gutschein für den Gewinner wurde natürlich sofort eingelöst. Mit Henriette Wichs Abenteuerroman „Das geheimnisvolle Spukhaus“ unterm Arm und um viele Eindrücke reicher ging’s dann trotz fehlendem Sonnenschein mit einem kleinen Umweg über die Eisdiele wieder zurück zur Schule. Dem Ziel der Aktionen rund um den 23. April, nämlich Freude am Lesen zu vermitteln und somit die schulische Leseförderung zu unterstützen, war der nachmittägliche Ausflug mit Sicherheit dienlich.

Noch nicht bestellt?

Es besteht wieder die Möglichkeit, neue Schulkleidung zu bestellen. Die neue Kollektion ist in der Aula ausgestellt und kann dort besichtigt werden. Es wurde allen Eltern ein Bestellformular per E-Mail zugesendet. Leider fehlt auf diesem Formular aufgrund eines technischen Fehlers die Spalte für die graue Farbe. Falls ihr ein graues Kleidungsstück möchtet, schreibt dies einfach dazu. Bitte werft den ausgefüllten Bestellbogen bis zum Freitag, dem 2.6., im SMV-Zimmer in den Briefkasten ein.
Hier geht´s zum Download: Bestellformular

Wie man Venedig in zwei Tagen entdeckt

Eine Antwort auf diese Frage können nun 21 Schülerinnen und Schüler der Q11-Kurse Italienisch geben, die die „Serenissima" im Juni 2017 gemeinsam mit Herrn Jaumann und Frau Riedl erkunden konnten und sich dabei auch abseits der bekannten Touristenpfade bewegten. Einige Entdeckungen wurden im Rahmen des Fotowettbewerbs zu den Themen „Sogni d’acqua" (Träume vom Wasser/ des Wassers/ aus Wasser), „La pietra vivente" (Der lebendige Stein) und „Tracce del futuro" (Spuren der Zukunft) dokumentiert. Hier geht es zu einigen Bildern, die eingereicht wurden.

Französisch-Lesewettbewerb der 6. Klassen

Mittlerweile ist es eine feste Tradition unseres Französischunterrichts: die Schülerinnen und Schüler der Anfangsklassen ermitteln ihre besten Vorleser.
Die Sieger der klasseninternen Ausscheidungen traten am 23.6. zur Schulausscheidung an und beeindruckten die kritische Jury durch durchwegs zügiges und weitgehend fehlerfreies Lesen.
In einem spannenden Wettkampf gingen in einer knappen Erntscheidung Katharina Baumgartner (6d), Magdalena Hutter (6c) und Rebecca Spinner (6b) als Siegerinnen hervor. Wir gratulieren zu den beeindruckenden Leseleistungen und wünschen Katharina und Magdalena beim Wettbewerb auf Landkreisebene im Oktober schon jetzt alles Gute!

Beste Abiturienten geehrt

Wie in jedem Jahr lud der Landkreis Rosenheim auch dieses Mal die Besten der Besten zur Ehrung auf Schloss Hartmannsberg: Alle Abiturientinnen und Abiturienten mit einem Schnitt von 1,5 oder besser erhieltendie Glückwünsche von Landrat Wolfgang Berthaler sowie einen Umschlag mit einer finanziellen Anerkennung. Die größte Gruppe der Geehrten stellte erneut das Gymnasium Bad Aibling.

Das Wandern ist des P-Seminars Lust

Das P-Seminar „Alpentour” war vom 10. bis zum 13. Juli in den Schladminger Tauern unterwegs. Die 14 Schüler und Schülerinnen wurden bei der Planung und Umsetzung dieses Projekts vor allem von Frau Horn unterstützt. Auf der Tour selbst wurde das Seminar zusätzlich von Frau Luber und Herrn Bichler begleitet. Nach über einem halben Jahr Planung fieberten alle Teilnehmer dem Projekt schon sehnsüchtig entgegen. Einige der Aufstiege waren durchaus anstrengend, aber auf den Hütten konnte man sich mit leckeren Brotzeiten und einem Bad in einem der vielen Gebirgsseen wieder von den Strapazen erholen. Für alle Schüler wird diese Tour auf jeden Fall ein unvergessliches Erlebnis bleiben, an das man später immer wieder gerne zurückdenken wird.